Veränderungen im Influencer-Marketing und die wachsende Bedeutung von Mikro-Influencern im Gastgewerbe

Veränderungen im Influencer-Marketing und die wachsende Bedeutung von Mikro-Influencern im Gastgewerbe

 Unbestritten können Influencer nicht nur das richtige Publikum ansprechen und damit ein Bewusstsein für die Marke aufbauen und verstärken – egal, ob es sich dabei um Konsumgütern,Dienstleistungen bis hin zu Hotels und Restaurants handelt. Während die meisten Hospitality-Unternehmen den Vorteil der Zusammenarbeit mit Instagrammern oder YouTubern anerkennen, nämlich dass sie für Hotels und Restaurants die direktere Vermarktung an neue Zielgruppen ermöglichen, haben  die unzähligen Nachfragen von  Instagram-Stars (nach All-Inclusive-Reisen im Austausch gegen einige Social-Media-Beiträge) viel Unternehmen zum Umdenken bewegt.

Mit mehr als 1 Million Werbetreibende pro Monat und 8 Millionen Business-Profilen hat sich Instagram inzwischen zu einer der bedeutendsten Plattformen für Influencer-Marketing allein im letzten Jahr entwickelt. Statistiken zeigen, dass 78% der Influencer Instagram für die Zusammenarbeit mit Marken bevorzugen. 7 von 10 Hashtags auf Instagram sind gebrandet. Instagram-Influencer berechnen bis zu 100.000 US-Dollar für einen gesponserten Beitrag.

Dies sind nur einige der Fakten, die den großen Einfluss von Instagram-Inhalten zeigt und warum viele Influencer an ihren eigenen Promi-Status glauben.

Neuere Forschungen zeigen eine andere Seite der Geschichte: Während Hotels und Restaurants vor nicht allzu langer Zeit die Bedeutung der Influencer für die Steigerung des Markenbewusstseins in der Hotelbranche erkannt haben, haben immer mehr Marken Bedenken – 76% der Digital-Vermarkter haben Schwierigkeiten die Rendite ihrer Investitionen durch Influencer-Marketing zu bestimmen.

Diese Verschiebung hängt hauptsächlich mit der Änderung der Einstellung der Verbraucher gegenüber Influencern und deren Glaubwürdigkeit zusammen – Instagram hat inzwischen etwa 1 Milliarde Nutzer, und viele von ihnen nutzen es als Inspirationsquelle für Reisen. Dies führt zu einer großen Anzahl von Influencern, die die Urlaubsentscheidung beeinflussen können.

Obwohl sie weiterhin sehr beliebt sind, vor allem Millenials nutzen sie verstärkt als Inspiration für ihre Reisepläne, verlieren sie mehr und mehr an Glaubwürdigkeit, was vor allem darauf zurückzuführen ist, dass sie als „nicht echt“ wahrgenommen werden (Quelle: Amadeus Journey of Me Insights 2018).

Der Glaubwürdigkeitsverlust der Influencer begann sich zu zeigen, als ein Luxushotel in Dublin kürzlich allen Social-Media-Influencern Hausverbot erteilte, nach einem öffentlichen Streit mit einer YouTube-Vloggerin, die einen kostenlosen Aufenthalt gefordert hatte (Quelle: The Independent, 2018). Auch andere Hotelmarken haben begonnen, es Influencern zu erschweren, Freebies anzufordern – z.B. dadurch, dass sie das Ausfüllen eines obligatorischen, ausführlichen Antragsformulars voraussetzen, bevor der Antrag überhaupt berücksichtigt wird.

Nach den Veränderungen in den  Influencer-Marketing Trends, haben einige Experten in den Bereich angefangen, mehr als nur Social-Media-Präsenz anzubieten, wie kurze Videos für die Website oder Bilder-Datenbank. Auf diese Weise können Hoteliers bei professionellen Fotografen oder Kamerateams Geld sparen, indem sie stattdessen einen Influencer einstellen.

Andere haben sich viel Mühe gegeben und bieten jetzt viel mehr an – Hosting-Camps für Social-Media-Teams, in denen Mitarbeiter in Sachen Facebook-Werbung und Instagram-Promotion geschult werden.

Als Ergebnis aller oben genannten Entwicklungen ist der Trend von Mikro-Influencern nicht überraschend.

Der Aufstieg von Mikro-Influencern und wie Marken sie verwenden können

Mikro-Influencer haben weit weniger Anhänger als Prominente – die Zahl variiert zwischen 5.000 und 50.000. Es ist ein relativ kleines Publikum, jedoch aufgrund des Nischenfokus viel engagierter. Mikro-Influencer sind Alltagsmenschen, die ihren Interessen folgen, regelmäßig posten und durch ihre Authentizität und alltägliche Präsenz ihre Anhänger gewonnen haben.

Als neuesten Studien zufolge die große Zahl der Follower nicht zum gewünschten Erfolg geführt hat, bemerken Marken, dass Mikro-Influencer zu der neuen Art von Botschaftern geworden sind, die die Konsumenten besser erreichen können. Zusätzlich bieten sie neben 60 Prozent höherem Engagement eine kostengünstigere ( 6,7-mal) Alternative zu dens Makro-Influencern, die Tausende für einen einzelnen Posten verlangen.

Für Marken gibt es viele Gründe, bei ihren nächsten Kampagnen mit Mikro-Influencern zu arbeiten:

Obwohl kleinere Marken aufgrund von niedrigeren Kosten und höherer Authentizität den Wert der Arbeit mit Mikro-Influencern schätzen, werden sie auch bei größeren Marken wie dem Ritz oder ASOS in Marketingkampagnen eingesetzt. Was bedeutet das für die Hotellerie? Mikro-Influencer werden tatsächlich mehr Leute aus derselben Zielgruppe anziehen und diese in Kunden umwandeln, die sich für Ihr Unternehmen interessieren. Es reduziert auch die Ausgaben für Online-Reisebüros, da Influencer potenzielle Gäste mithilfe von Hashtags auf die Website des Hotels bringen und sie dort direkt buchen können. Die erhöhte Profitabilität durch die Möglichkeit des Cross-Selling oder Upsells ist ebenfalls Teil des Deals, aber am wichtigsten ist die erhöhte Loyalität und Merkfähigkeit.

Benötigen Sie Unterstützung für Ihre Social Media-Strategie oder deren Umsetzung? Wir freuen uns auf Ihre unverbindliche Anfrage!

Resources:

https://www.arabianbusiness.com/media/407768-imagine-world-without-social-media-influencers

https://www.clickz.com/the-rise-of-micro-influencers-and-how-brands-use-them/216503/

https://premierconstructionnews.com/2018/11/03/the-changing-role-of-influencers-in-the-hospitality-industry/

http://www.asiaone.com/travel/malaysian-hotels-afraid-turn-away-social-media-influencers-asking-free-stay

https://www.theatlantic.com/technology/archive/2018/06/instagram-influencers-are-driving-luxury-hotels-crazy/562679/

https://www.hospitalitymagazine.com.au/should-you-work-with-social-media-influencers/

http://www.linqia.com/wp-content/uploads/2017/12/Linqia-The-State-of-Influencer-Marketing-2018.pdf

https://www.omnicoreagency.com/instagram-statistics/

https://medium.com/swlh/why-micro-influencer-marketing-is-the-game-in-2018-fdeda0993c36

https://www.hotelmanagement.net/sales-marketing/why-influencer-marketing-a-game-changer-for-hotel-industry

Share on:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *