Künstliche Intelligenz im Content Marketing: eine Lösung der Zukunft?

Das Konzept der künstlichen Intelligenz (KI) gibt es seit mehr als einem halben Jahrhundert. Der Stanford-Forscher John McCarthy, einer der Gründerväter der künstlichen Intelligenz, prägte den Begriff erstmals 1955. 1979 schrieb McCarthy einen Artikel mit dem Titel „Ascribing Mental Qualities to Machines“. Darin schrieb er: „Maschinen, die so einfach wie Thermostate sind, kann man sagen, dass sie Wissen darüber besitzen, und dies scheint ein Merkmal der meisten Maschinen zu sein, die in der Lage sind, Probleme zu lösen.“ (McCarthy: 1979)[1]

Zusammen mit Marvin Minsky, Allen Newell und Herbert A. Simon organisierte er im Sommer 1956 die Dartmouth Conference, die den Beginn der KI als Gebiet der Informatik markierte.[2]

Die Kraft der künstlichen Intelligenz verändert die Content Marketing Landschaft zum Besseren, indem überwältigende Datenmengen erfasst werden, um den Prozess der Inhaltserstellung zu beschleunigen, präzisere Inhalte zu erstellen, bessere Kundenerlebnisse zu liefern und unter anderem personalisierte Werbung zu nutzen.

Wir haben drei Möglichkeiten zusammengestellt, wie künstliche Intelligenz ins Content Marketing eingreifen kann und wird.

Personalisierung

Personalisierung von Content-Marketing durch Künstliche Intelligenz ist ein vielversprechender Faktor zur Optimierung von Kundenerlebnissen im digitalen Marketing. Dank KI können zeitaufwendig gewonnene Kenntnisse über den Markt und Tendenzen analysiert werden, um besser gezielte Interessen von Gruppen zu bedienen.

Neueren Studien zufolge haben 60% der Content-Vermarkter Probleme mit der Personalisierung.[3] Deswegen gibt es KI-basierte Tools und Lösungen, die mühelos das Timing, die Kommunikationskanäle und die Art der Inhalte automatisieren können, so dass sie Marketingstrategien effektiv optimieren, und sich so an den dynamischen Bedürfnissen jedes Kunden auszurichten. Dies wird durch die ML-Integration erreicht, die es Vermarktern ermöglicht, große Datenmengen zu sammeln, zu analysieren und zu speichern. Durch detaillierte Analysen verschiedener Muster in Daten schaffen Marketingspezialisten maßgeschneiderte Erfahrungen für Kunden. (Kapoor, Dheeraj) [4]

Die zentrale Bedeutung der Personalisierung wird durch die Ergebnisse einer Gartner-Studie unterstrichen, die zu dem Schluss kam, dass Unternehmen, die strategische Investitionen in verschiedene Arten der Personalisierung getätigt haben, diejenigen Unternehmen sind, die es im im Jahr 2018 geschafft haben, um 20% Umsatz zu übertreffen. (Pemberton Levy:2015) [5]

Tipp: Nutzen Sie die demografischen Daten der Nutzer, um relevante Inhalte bereitzustellen. Sammeln Sie interessante Informationen von Usern via Newsletter, Insights, E-books, KI Tools wie Cristal.io und Concured, um einzigartige und authentisch personalisierte Erlebnisse zu bieten. KI kann Ihnen helfen mehrere Aspekte Ihrer Marketingaktivitäten zu personalisieren, unter anderem kritische Kundenvariablen wie Echtzeit-Standort, Kontext, Verhalten und Werte zu entschlüsseln.

Automatisierte Inhalte

Die am häufigsten verwendeten automatisierten KI Softwaretools sind Chatsbots und virtuelle Assistenten. Diese sind im E-Commerce, im Kundenservice oder auf Messaging-Platformen alltäglich geworden. Da diese KI Tools stark von Daten und Struktur abhängig sind, können sie immer noch nicht fließende Inhalte produzieren, wie es Menschen können. Dennoch gibt es Technologien, die den Vermarkten ermöglichen Inhaltserkennung, Schreiben, Bearbeiten, SEO, Inhaltsverteilung und Datenanalyse zu automatisieren.

Tipp: KI-basierte Tools wie DrumUp und Feedly können Ihnen helfen, neue Inhalte zu entdecken, Beiträge zu planen und Ihre Social Media-Kommunikation zu optimieren. Verwenden Sie Tools wie Buffer und Hootsuite, um die Verteilung Ihrer Inhalte zu optimieren, indem Sie automatisch alle Ihre Social Media-Posts auf allen Ihren Social Accounts planen und den ROI verfolgen.

Optimierung der Inhaltserstellung

Die Keyword-Recherche ist nach wie vor wichtig, aber ihre Rolle hat sich verändert. Heutzutage können KI-Systeme weit über einzelne Keywords hinaus verstehen. Ähnlich wie Menschen können neue Systeme Zusammenhänge zwischen Themen verstehen und eine kontextuelle Interpretation entwickeln. Mit anderen Worten, die KI lernt zu lesen.

Inhaltsoptimierung erfolgt nach Natural Language Processing (NLP) und Search Engine Optimization läuft nach Keywords.

Laut einem Bericht des Marketing Artificial Intelligence Institute „verändert die KI die Rolle des menschlichen Vermarkters bei der Erstellung von Inhalten [und] verursacht eine grundlegende Veränderung in der Art und Weise, wie Vermarkter planen“. Das bedeutet nicht, dass Unternehmen ihre Autoren durch Maschinen ersetzen werden. (Betts: 2018)[6] Stattdessen kann die KI Content-Marketing-Teams ergänzen, um zeitaufwändige Aufgaben zu automatisieren und gute, datengesteuerte Entscheidungen zu treffen, wie Inhalte am besten optimiert werden können.

KI-unterstützte Tools helfen Content Creators das Schreiben an der entsprechenden Zielgruppe anzupassen, indem es Dinge wie die Anzahl der verwendeten Keywords, die Länge und sogar die Grad der Lesbarkeit eines Stückes analysiert. KI-basierte Plattformen tragen dazu bei, eine konsistente Marke, Botschaft und einen einheitlichen Stil für alle Arten von Inhalten zu gewährleisten.

Tipp: Verwenden Sie Readability Tests, um die Lesbarkeit Ihrer Arbeit zu testen und Ihren Workflow zu optimieren. Das Readability Test Tool nimmt den Text auf Ihrer Webseite auf und gibt eine Bewertung für die am häufigsten verwendeten Lesbarkeitsindikatoren ab.

Inhaltsempfehlung

Möchten Sie wissen, welche Farben, Objekte, Keywords und Hashtags Ihr Publikum zum Interagieren anregen? Foresight Tools betrachten Trends auf Ihrer Seite, den Seiten Ihrer Konkurrenten und lassen Sie wissen, welche Arten von Inhalten bei Ihrem Publikum ankommen.

Sie wünschen sich Unterstützung für Ihre Content-Strategie? Mit unserer langjährigen Erfahrung und Kompetenz im Bereich Content Production unterstützen wir Sie im gesamten Content-Marketing-Prozess und stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Wir freuen uns auf Ihre unverbindliche Anfrage!

Quellen:

[1] McCarthy, John (1979): Ascribing Mental Qualities to Machines

[2] AI Magazine (2006): Vol. 27, Number 4

[3] Real-Time Marketing Insights https://offers.adobe.com/en/na/marketing/landings/_46316_real_time_marketing_insights_study.html

(Stand: 03.03.2019)

[4] Kapoor, Dheeraj https://www.singlegrain.com/artificial-intelligence/how-ai-is-shaping-the-future-of-content-marketing-and-personalization/(Stand: 02.03.2019)

[5] Pemberton Levy, Heather (2015) https://www.gartner.com/smarterwithgartner/walk-a-fine-line-with-personal-mobile-offers/ (Stand: 03.03.2019)

[6] Betts, Andy (2018) https://www.marketingaiinstitute.com/blog/new-ai-report-points-to-new-roles-for-human-marketers (Stand: 01.03.2019)

Teilen auf:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.